Ganz ohne Stress auf dem neuesten Stand – clikr7 #005

Es gibt mehrere Möglichkeiten um sich selber auf dem möglichst neusten Stand zu halten und keine wichtige Information zu verpassen, vor allem aber auch diese als wichtig zu erkennen. Meine Tipps und Wege um sich Informationen zu beschaffen, sortieren und nicht den Anschluss zu verlieren sehen wie folgt aus.

1. Soziale Medien

Sich über die sozialen Medien zu Informieren, ist wohl die am meisten genutzte Art und Weise sich auf dem aktuellen Stand zu halten. Sie bieten die Möglichkeit, zielgerichtet Informationen von einzelnen Personen, Gruppen oder Themen-Seiten zu erhalten.

Nachteil: Neben all den nützlichen Informationen gibt es in sozialen Netzwerken dann aber doch eher ziemlich viel Unsinn, Gossip, Katzenbilder, Memes und verdrehte Wahrheiten. Außerdem kann es sehr schwer sein, die richtigen Informationen in ungepflegten Feeds zu entdecken.

2. News-Aggregatoren

Bei der unendlichen Anzahl an Websites und der Flut an Informationen auf genau diesen, wäre es doch toll wenn man bereits eine gefilterte Vorauswahl der wirklich interessanten Artikel und Beiträge bekommen würde. 
Genau für diesen Zweck gibt es die “Aggregatoren”-Websites!

zum allgemeinen Weltgeschehen:

zu einem bestimmten Thema (bspw.: Webentwicklung)

durch eine Redaktion moderierte:

personalisierte:

3. RSS-Reader

Möchte man sich nicht auf die Empfehlungen anderer verlassen, bieten sich RSS-Reader an. Einmal mit Feeds von verschiedenen Websites gefüllt läuft man allerdings Gefahr, sich seine eigene kleine „Informations-Filterblase“ zu bauen und trotz eines gefülltem RSS-Reader nichts mehr mitzubekommen. Tipp von mir: Um die Filterbase zu vermeiden solltest Du auch die oben erwähnten Aggregatoren in deinen Reader mit aufnehmen.

Auch hier gibt es wieder unterschiedliche Anbieter und Nutzungsweisen:
gehostete RSS-Reader:

selbst gehostete RSS-Reader:

4. Konferenzen

Konferenzen (oder Tagungen) sind gute Möglichkeiten, um über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Man sieht was alles möglich ist und holt sich frische Ideen. Sie sind außerdem gut, um Leute zu treffen, die aus anderen Umfeldern stammen, sich aber oft mit ähnlichen Problemen beschäftigen, diese aber meist mit anderen Lösungsansätzen angehen.

5. Meetups

Lokale Meetups sind die kleinere Version einer Konferenz. Sie finden meist regelmäßiger statt, kosten deutlich weniger (teilweise komplett kostenlos) und ermöglichen auch, sich leichter einzubringen und mit anderen Personen in Kontakt zu treten.

Eine Möglichkeit, Meetups in Deiner Nähe zu finden ist zum Beispiel:

6. Mentor

Einen geeigneten Mentor zu finden ist nicht leicht. Doch mit etwas Glück findest du Jemanden, der Dir Fragen beantwortet, Hilfestellungen bietet, sich Zeit nimmt und auch neue Techniken und Standards aufzeigt. Geeignete und willige Mentoren finden sich oft bei oben genannten Konferenzen und Meetups.

7. clikr.de

Natürlich darf clikr.de als Quelle für Informationen rund um Technik, Internet und neuen Medien nicht fehlen! ;-)

Wie besorgst Du deine Informationen? Sag es uns in den Kommentaren! :-)

Michael Röber
  • Kauf dem Autor einen Kaffee :-)

Aloha! Mein Name ist Michael, ich bin Webworker, Gamer, Geek und Vater in Halle an der Saale. Ich mag Bits und Bytes, aber keinen Broccoli.

Veröffentlich unter clikr7Verschlagwortet mit , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.